Auswirkungen der Corona-Pandemie an unserer Schule

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über die Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie auf unser Schulleben.

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie informiert hier über MSA- und BBR-Prüfungstermine.

 

Stand 21.04.2020 - 16:00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,
liebe Eltern,

gerne informieren wir Sie an dieser Stelle, wie es - nach unserem aktuellen Stand - nun in den nächsten Wochen an der Leopold-Ullstein-Schule weitergeht. Dabei werden wir hier über die Homepage zunächst grundsätzliche, allgemeine Informationen mitteilen. Abteilungs-, bildungsgang- oder klassenspezifische Informationen erhalten Sie jeweils über die Abteilungen bzw. Klassenleitungen.

Zunächst einmal gelten für uns die gleichen Vorgaben wie für die allgemeinbildenden Schulen: die schulischen Prüfungen finden statt, der Unterricht wird stufenweise – insbesondere für die Prüfungsklassen – aufgenommen.


Gebäudeöffnung, Unterrichtsaufnahme, Prüfungsgeschäft

Ab 27.04.2020

  • ist die Schule grundsätzlich zu den normalen Zeiten geöffnet. Dies gilt aber nur für die Lehrkräfte und die nachfolgend genannten präsenzpflichtigen Schülerinnen und Schüler. Alle anderen Anliegen von Schüler*innen und Betrieben sind vorher telefonisch zu terminieren,
  • werden beschult: die prüfungsteilnehmenden IBA-Schülerinnen und Schüler.

Ab 04.05.2020

  • werden zusätzlich beschult: die Prüfungsklassen der FOS und der BFS (KA/IKV), ggfs. duale Prüfungsklassen (hierzu erfolgt noch eine gesonderte Information),
  • ggfs. Wiko-Klassen,
  • je nach Ressourcen ggfs. einzelne, ausgewählte weitere Klassen. Ein regulärer Unterricht nach dem bisher geltenden Stundenplan, insbesondere für die vollständige laufende Jahrgänge, ist aktuell nicht vorgesehen.

Über den genauen Stundenplan der zu beschulenden Klassen und den Prüfungsplan informieren die Abteilungen gesondert bis Ende der Woche, auch über WebUntis.

Beschäftigte Kolleg*innen aus den Risikogruppen, die nicht in der Schule anwesend sind, befinden sich im Dienst und sind über ihre Dienstmails selbstverständlich für Sie ansprechbar. Sie betreuen ihre Schülerinnen und Schüler weiter im Homeschooling.

Selbstverständlich werden auch alle (noch) nicht zu beschulenden Klassen weiterhin über den Online-Unterricht betreut. Die Betriebe bitten wir, die uns von der IHK zugeleiteten Hinweise zu beachten:

„Der Betrieb muss den Online-Unterricht oder Aufgabenerledigung zulassen. Ob im Betrieb oder im Homeoffice ist unerheblich.“
https://www.ihk-berlin.de/ausbildung/coronavirus-pruefungen-und-ausbildung-4738446

Sportunterricht wird bis auf weiteres nicht erteilt, gleiches gilt für die Planspiele.


Hygienevorschriften/Schüler*innen aus Risikogruppen

Desinfektionsmittel sowie entsprechende Spender werden durch die Senatsverwaltung geliefert und sollen ab kommender Woche an mehreren Stellen in der Schule zur Verfügung stehen.

Eine Maskenlieferung ist leider nicht inbegriffen, wir bitten aber alle Schülerinnen und Schüler, nach Möglichkeit beim Schulbesuch einfache Masken zu tragen

Bitte beachten Sie insbesondere die prüfungsrelevanten Belehrungen (minderjährige Schüler*innen, volljährige Schülerinnen)! Sollten Sie als Schüler*in einer besonderen Risikogruppe angehören und deswegen nicht die Schule besuchen können, melden Sie dies bitte mit den entsprechenden Nachweisen Ihrer Klassenleitung bis zum 28.04.2020.

Um die Abstandsregeln einzuhalten, werden wir noch in dieser Woche einen schulspezifischen „Bewegungsplan“ (wer kommt und geht durch welchen Eingang, etc.) erstellen. Bitte achten Sie beim Betreten der Schule auf mögliche Markierungen und Hinweisschilder.


Die Sie verständlicherweise darüber hinaus bewegenden Fragen zu

  • Bewertungen/Zeugnisnoten
  • Anzahl von Klassenarbeiten
  • Praktika, etc.

werden zu einem späteren Zeitpunkt erörtert. Hierzu warten wir auf die von der Senatsverwaltung angekündigten Notverordnung.

Bis dahin wünschen Schul- und Abteilungsleitungen weiterhin alles Gute!

 

Stand 17.04.2020 - 15:30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

in der kommenden Woche vom 20. bis 24. 04.2020 erfolgt noch kein Schulbetrieb. Weitere Informationen - wann welche Klassen wie unterrichtet werden - folgen in den nächsten Tagen.

Ihre Schulleitung

 

Stand 03.04.2020 - 16:00 Uhr

Die Senatsverwaltung für Bildung hat darüber informiert, dass in diesem Jahr alle schulischen Abschlussprüfungen stattfinden sollen, solange der Infektionsschutz gesichert ist. Das gilt auch dann, wenn kein regulärer Schulbetrieb stattfindet.

An der Leopold-Ullstein-Schule betrifft dies die Bildungsgänge IBA, FOS und Kaufmännische Assistenten.

Die Abteilungsleitungen werden zeitnah für unsere Prüfungen einen entsprechenden Zeit- und Organisationsplan unter Beachtung aller Schutz- und Sicherheitsvorschriften erstellen und selbstverständlich rechtzeitig darüber informieren.

Ihre Schulleitung

 

Stand 19.03.2010 - 15:30 Uhr

Aufgrund der Entwicklung der allgemeinen Lage ist die Leopold-Ullstein-Schule täglich in der Zeit von 10:00 bis 14:00 ausschließlich telefonisch/per Mail zu erreichen.

Die Kommunikation und der „virtuelle Unterricht“ zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern bleibt wie bekannt bestehen. Wir danken an dieser Stelle auch den Ausbildungsbetrieben und Partnern für ihr Verständnis sowie die Unterstützung der Auszubildenden bei der Bewältigung der Lernaufgaben durch das Einräumen entsprechender Zeitfenster. Damit gewährleisten Sie, dass die Schülerinnen und Schüler auch die gesetzten Abgabefristen einhalten können.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung

 

Stand 13.03.2020 - 16:00 Uhr

Die Leopold-Ullstein-Schule bleibt ab Montag, 16. März 2020, bis zum Ende der Osterferien (geplanter Unterrichtsbeginn ist der 20. April 2020) geschlossen.

Alle zentralen und dezentralen schriftlichen und mündlichen Prüfungen, auch die Präsentationsprüfung (MSA), werden wie geplant durchgeführt. Ausführliche Hinweise zur Durchführung der zentralen und dezentralen Prüfungen erfolgen gesondert.

Alle anderen Schulveranstaltungen finden nicht statt, auch keine Praktika.

Während der Schließung ist die Schule für Publikumsverkehr telefonisch erreichbar in der Zeit von 9:00 bis 14:00 Uhr.

Um ausfallenden Unterricht zu kompensieren und Schülerinnen und Schüler unter diesen Bedingungen bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten, sollen die Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler mit Unterrichtsmaterial versorgen. Schülerinnen und Schüler können sich gerne auch über die bekannten Dienstmails an die Lehrkräfte wenden.

Alle Ausbildungsbetriebe werden von uns zusätzlich informiert.

Aktualisierte Informationen veröffentlichen wir ebenfalls an dieser Stelle.

Ihre Schulleitung